Interview: Friedrich Flüh/ Beachbreakers Skimfest #3 steht vor der Tür.

Das Beachbreakers Skimfest in Scharbeutz geht dieses Jahr in die dritte Runde. Um zu erfahren was sich seit der ersten Ausgabe des Events verändert hat und was einen dieses Jahr erwartet, haben wir Fiete Organisator und Beachbreakers Teammember ein paar Fragen gestellt:

ISG: Die dritte Episode von eurem legendären Skimfest findet dieses Jahr statt! Wir werden auch dabei sein und freuen uns schon drauf. Erzähl uns von eurem Event was kann man erwarten?

Fiete: Unser Skimfest wird größer und heftiger als nie zuvor! Durch die fette Unterstützung  zahlreicher Sponsoren und der Stadt Scharbeutz, ist es uns möglich unser Event noch größer zu veranstalten.  Skimboarden wird in Deutschland und unserer Region immer populärer. So werden es Jahr für Jahr mehr und mehr Teilnehmer und Zuschauer. Letztes Jahr hatten wir um die 300 Zuschauer, also kann man jetzt schon sagen, dieses Jahr wird wirklich noch krasser.

ISG:Wie hat sich das Event die vergangen Jahren verändert?

Das Erste was mir einfällt, sind die Zuschauerzahlen die von 120 im Herbst 2009 auf ca. 300 im Sommer 2010 gestiegen sind. Nicht nur die Zuschauerzahlen sondern auch die Rider im Contest und Sponsoren, die uns supporten sind mehr geworden. Wir haben viel dazu gelernt und in der Planung haben wir festgestellt, dass wir jetzt nicht mehr soviel zu regeln haben wie früher.  Es kommt viel hilfe von außen und alles ist eingespielt. Hauptsächliche Veränderung war der Wechsel des Veranstalungszeitpunkt  von Herbst auf Sommer, womit wir besseres Wetter, besser Laune und mehr Zuschauer am Start haben.

ISG: Das ganze geht an eurem Homespot in Scharbeutz über die Bühne! Wie würdest du euren Homespot und die Bedigungen dort beschreiben?

Unser Homespot ist sicherlich einer der besten Spots: Denn wir haben feinsten Sand, keine Steine und fast immer perfekte Bedingungen, jedoch machen uns die Touristen im Sommer das Leben schwer, was auch einer unser Gründe für unsere zahlreichen Trips ist. Der Tourismus in Scharbeutz wächst und wächst, dieses Jahr haben wir sogar den berühmten Krabbenfischer „Gosch“ am Start, also kann man sich neben dem Skimboarden in Scharbeutz auch super mit Essen durchschlagen.

ISG: Sick! Was für ein Obstaclepark wird am Start sein?

Kicker, up-box, table, rail (auch das berühmte Malmörail) und ja, das alles auch locker doppelt und in verschiedenen Größen, mal schauen ein paar Tage haben wir ja noch evtl. kommt noch was ganz neues hinzu, aber wenn dann wird es ne Überraschung.

ISG: Wer hat sich angekündigt? Welche Rider werden am Contest teilnehmen?

Bis jetzt haben schon so einige zugesagt, aus Holland wird ne Crew kommen und auch aus Polen, vielleicht Schweden und natürlich auch ne Menge aus Deutschland!

ISG: Fiete wir freuen uns! Irgendwelche letzen Worte?

Also für die Leute die nicht Skimboarden wollen, wird es natürlich auch ne Party nach dem Contest geben! Also Brett unterm Arm und am 25. Juni auf Reise machen in Richtung Scharbeutz/Pier.

Wir bedanken uns fürs Interview. Anmeldung zum Beachbreakers Skimfest unter scharbeutz-contest@gmx.de

see you there

Kommentieren